Das beratende Gespräch

Im Gespräch suchen wir den Kontakt zum Anderen, es ist neben der Körpersprache die Grundlage  jeder Kommunikation. Egal ob sie beim Einkaufen genau 100 g Käse haben möchten und nicht mehr, ein Vorstellungsgespräch führen oder mit dem Partner/der Partnerin über den Urlaub sprechen, sie führen  ein Gespräch und das Ergebnis ist abhängig von Ihren kommunikativen Fähigkeiten.

 

Fehlt Ihnen in manchen Situationen das nötige Selbstbewusstsein oder die Selbstsicherheit, Ihren Standpunkt zu vertreten? Das beratende Gespräch basiert auf dem lösungsorientierten Ansatz, dass der Mensch eigentlich keine Probleme hat, sondern ihm Fähigkeiten zur Lösung fehlen.  Diese Fähigkeiten können entdeckt, gelernt und weiter entwickelt werden. Gemeinsam suchen wir ihre starken Fähigkeiten, ihre Stärken, um z. B. die Wahrnehmung, Vorstellung und das Denken wirkungsvoll zu verändern. Dies gibt Ihnen Klarheit, Sicherheit und somit Freude  für eine der Situation angemessene, selbstbewusste Kommunikation.

 

Im beratenden Gespräch biete ich Ihnen  unterschiedliche Methoden, wie das Neurolinguistische Programmieren (NLP), die lösungsorientierte Kurztherapie,  eine systemische Aufstellung/systemisches Coaching, die Gewaltfreie Kommunikation (GfK) oder das mediative Gespräch (Mediation) an. Das Geburtselement (Fünf Elemente der Chinesischen Medizin) gibt Klarheit über die jeweilige Position in der Familienkonstellation oder im beruflichen Umfeld. Im Gespräch können wir konkret Lösungen finden, die Ihre Position in der Herkunfts- oder Gegenwartsfamilie stärken. Gemeinsam entscheiden wir über die für Sie richtige und beste Methode.

 

Partnerschaft, Erziehung und Lernen sind Themen, die in Familien sehr belastend sein können. Hier leiste ich Hilfestellung, indem  wir  gemeinsam nach Lösungen suchen, um das Zusammenleben in der Familie oder Partnerschaft wieder ausgleichend und entspannt zu genießen.  Konflikte sind die Chance zum gemeinsamen Wachsen und gegenseitigen Stärken.  Gemeinsam wechseln wir die Perspektive  und richten  so den Blick auf  effektive Lösungen. Ein respektvolles Miteinander kann wieder erreicht werden. Die Gespräche in Partnerschaft, Erziehung und Lernen können mit einzelnen Familienmitgliedern, der Familie oder dem Partner stattfinden .

Die Gesprächspsychotherapie

Wenn die beratenden Gespräche nicht ausreichen,  weil Sie eine psychische Belastung z. B. Burn out oder psychisch krank sind und eine Therapie benötigen, kann eine Gesprächstherapie angeraten sein. In der  Gesprächtherapie stehen Sie, als meine Klientin/mein Klient, im Mittelpunkt der Gespräche. Die  Grundlage dieser Methode, nach C. Rogers „klientenzentrierte Gesprächspsychotherapie“,  ist das einfühlsame Verstehen, auch Empathie genannt, das aufmerksame Zuhören, die Wertschätzung Ihrer Persönlichkeit  und meine eigene Echtheit, meine Glaubwürdigkeit (Kongruenz) in der Begegnung mit Ihnen.   Durch Ihr persönliches, inneres Wachstum haben Sie die Möglichkeit sich selbst anders wahrzunehmen und zu verändern. Sie lernen sich selbst in Ihrer Persönlichkeit wert zu schätzen und zu achten. Die kognitive Verhaltenstherapie kann hier auch unterstützend wirken. Die  Freude kann wieder zum  Mittelpunkt Ihres Lebens werden.

 


Die Lebenssprechstunde

ein kostenloses Gesprächsangebot für Kinder und Jugendliche, junge Erwachsene

Die Lebenssprechstunde bietet eine offene Gesprächsmöglichkeit für viele Lebenslagen. Lebenskrisen, Schulschwierigkeiten, Beziehungsprobleme, Liebeskummer, schwere Entscheidungen, Grübeleien, Einsamkeit, Trauer oder Krankheit sind einige von vielen denkbaren Anlässen.

 

Jeder Mensch hat wohl manchmal schon die Erfahrung gemacht, sich unverstanden zu fühlen und die Meinungen oder gut gemeinten Ratschläge der anderen nicht mehr hören zu mögen. Andererseits hat wohl auch fast jeder bereits erlebt, wie hilfreich, entlastend und befreiend ein Gespräch im richtigen Moment sein kann, wenn man sich dabei ernstgenommen und wertgeschätzt fühlt.

 

Die Lebenssprechstunde ist keine psychologische Beratungs- oder Therapiestunde, sondern ein ehrenamtliches Gesprächsangebot.  Für ein Gespräch wird etwa eine halbe Stunde Zeit eingeplant und an jede anfragende Person nur einmal ein Einzeltermin kostenfrei vergeben, denn die Lebenssprechstunde ist als Impuls gedacht. Wo es notwendig erscheint, verweise ich auf entsprechende Hilfsangebote.

 


 

Die Kosten für meine Angebote als Heilpraktikerin für Psychotherapie sind keine Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen und  müssen daher von Ihnen selbst bezahlt werden. Es gibt einige Privatkrankenkassen die die Kosten für Heilpraktiker für Psychotherapie übernehmen – bitte vorher selbst abklären.